Öffentliche Gottesdienste ab 9. Mai

ab Samstag, den 9. Mai 2020 können wir wieder öffentliche Gottesdienste in unseren Kirchen St. Bonifatius in Metzingen und St. Johannes in Riederich feiern zu den gewohnten Gottesdienstzeiten

Liebe Angehörige der katholischen Kirchengemeinde
Metzingen-Riederich-Grafenberg,

ab Samstag, den 9. Mai 2020 können wir wieder öffentliche Gottesdienste
in unseren Kirchen St. Bonifatius in Metzingen und St. Johannes in Riederich feiern zu den gewohnten Gottesdienstzeiten, s. Gottesdienst-Ordnung

Es ist eine vorherige ANMELDUNG zu den Gottesdiensten notwendig:

  • für die Gemeinde St. Bonifatius / St. Johannes jeweils bis Freitag 16.00 Uhr telefonisch unter 07123/92290 oder
    per Mail unter StBonifatius.Metzingen@drs.de

  • für die Gemeinde San Bruno unter Telefon 07123/720679

  • für die Gemeinde Sveti Nikola Tavelic nur per Mail unter slavica.vidovic@drs.de

Wir weisen darauf hin, dass der italienische Gottesdienst sonntags um

11.15 Uhr in die Kirche St. Johannes Riederich verlegt wird. Der kroatische Gottesdienst bleibt in St. Bonifatius um 12.15 Uhr und zusätzlich um 16.00 Uhr.

Alle Gottesdienste dürfen nur unter bestimmten Regeln, abgehalten werden:

  • Es darf nur eine begrenzte Zahl von Mitfeiernden geben.
    Diese Zahl orientiert sich an der Größe des Kirchenraumes,
    d.h. in St. Bonifatius Metzingen etwa 50 Teilnehmer,
    in St. Johannes Riederich etwa 25 Teilnehmer.

  • Da es einen Abstand von 2 m nach allen Seiten geben muss, können Mitfeiernde nur an markierten Plätzen sein. Familienmitglieder, die
    in häuslicher Gemeinschaft leben, dürfen direkt nebeneinander sitzen.

  • Eine eigene Kinderkirche kann leider aktuell nicht gefeiert werden.

Die Kirche in Metzingen ist durch das Hauptportal zu betreten.

Der behindertengerechte Seiteneingang steht nur bei Bedarf zur Verfügung.

Beim Betreten und beim Verlassen der Kirche ist ein Abstand von 2 Metern einzuhalten! Die Laufwege und die einzuhaltenden Abstände sind markiert.

An den Ein- und Ausgängen dürfen sich keineMenschenansammlungen bilden!

An den Eingängen gibt es Möglichkeit zur Handdesinfektion.

Gemeinsamer Gesang aller Mitfeiernden ist leider nicht möglich, da gemeinsames Singen einer größeren Gruppe von Personen ein besonderes Infektionsrisiko birgt. Deshalb kommen in den Gottesdiensten Kantor/innen zum Einsatz, die stellvertretend für die Gemeinde singen. Bitte bringen Sie
zum mitlesen Ihre eigenen Gotteslob-Liederbücher mit in die Kirche.

 

Der Bischof empfiehlt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Es wird Ordner/innen geben zur Einhaltung der Vorgaben.

Zur Kommunionausteilung treten die Gottesdienstbesucher im
markierten Abstand nach vorne und empfangen die Kommunion
mit flach ausgestreckter Hand. Geistliche Kommunion ist immer möglich.

 

Taufen und Hochzeiten können unter bestimmten Voraussetzungen stattfinden. Dabei gelten die gleichen Rahmenbedingungen wie bei
den anderen Gottesdiensten.

Beisetzungen können ab sofort mit maximal 50 Teilnehmer/innen stattfinden.