Gumyoko-School in Ghana

Das Projekt

Gumyoko ist ein kleines Dorf im Bezirk Bawku ganz im Nordosten von Ghana in Westafrika. Die Einwohner dieses Dorfes und der zwei benachbarten Dörfer Zaago und Apurunuzia haben sich gemeinsam eine Grund - und Hauptschule gebaut. Die Finanzierung geschah mit privaten Spendengelden aus Deutschland.

1995-2006: Vier stabile Schulgebäude wurden erstellt für die Klassen der Grund- und Hauptschule sowie ein Kinderhaus.

2004: Einführung der Montessori-Pädagogik durch Erci Bugri Gumah, einen Lehrer aus Ghana, der in Reutlingen dafür eine zweijährige Ausbildung absolviert und sein Montessori-Diplom gemacht hat. Seit November 2011 ist Eric auch stellvertretender Rektor der Gumyoko-Hauptschule.

Seit 2004 bekommt die Schule, übrigens ein Projekt der evangelischen Kirchengemeinde Metzingen-Neuhausen, auch über das Kindermissionswerk in Aachen Geld.

Bis 2006 wurden diese Spenden verwendet für die Anschaffung von Klassenzimmer-Möbel und Montessori-Unterrichtsmaterialien.

Ein Kinderhaus wurde 2006 gebaut.  

Seit November 2007 bekommen die Kinder des Kinderhauses täglich ein Frühstück, das aus dem Sternsingergeld finanziert wird. 10 % des ersungenen Geldes der Sternsingeraktion der Bonifatiusgemeinde gehen ins das Projekt. der Bedarf dafür wird 2015 bei ca. 4.000 € liegen.  Die Kinder werden von drei Erzieherinnen und jeweils einem Helfer betreut.

Die Zahl der Kinder in Grundschule, Hauptschule und Kindergarten beträgt 962, sowie 26 Lehrer und Helfer (Stand Herbst 2015).

Spenden für die Gumyoko-School nimmt das Pfarramt in bar entgegen oder per Überweisung auf folgendes Konto: Katholische Kirchenpflege Metzingen - IBAN: DE80 6405 0000 0000 9066 78 - BIC: SOLADES1REU -- Verwendungszweck "Gumyoko-School".

Kontakt: Pfarramt St. Bonifatius

Fotos