St. Bonifatius Metzingen

Metzingen - Neuhausen - Glems

In Metzingen-Stadt wohnen 3.945, in den Metzinger Stadtteilen Neuhausen 722 und Glems 123 Katholiken, gesamt also 4.790 Katholiken (Stand 1.10.2014).

Gottesdienste sind in der St. Bonifatiuskirche wie folgt: Samstag 18:30 Uhr, Sonntag 10:00 Uhr, Montag und Donnerstag 18:30 Uhr, Freitag 8:00 Uhr sowie am 1.+3. Mittwoch um 15.30 Uhr im Altenzentrum.

Gottesdienste in Riederich und Grafenberg.

Das jährliche Gemeindefest ist jeweils um den 5. Juni, dem Namenstag des Heiligen Bonifatius. 2017 wird es in Metzingen kein Gemeindefest geben. Am 21. Mai 2017 feiern wir 50 Jahre St. Johannes-Kirche Riederich; das Gemeindefest 2017 findet deshalb in Riederich statt.

St. Bonifatiuskirche Metzingen

1954-1959 wurde im Gebiet Ösch die heutige St. Bonifatiuskirche samt Kindergarten und Gemeindehaus erbaut. Der Spatenstich erfolgte am 7.11.1954, am 3.10.1955 war Richtfest.

Der Kindergarten wurde am 12.10.1958 eröffnet.

Die Kirche wurde am 11./12.4.1959 von Bischof Leiprecht geweiht. Die drei Glocken erhielt die Kirche erst am 18.9.1967.

2013/14 sollten beide Heizungen in Pfarrhaus und Gemeindezentrum/Kirche erneuert werden; dabei entstand die Idee, beides ans Fernwärmenetz anzuschließen. Es gibt nun keine eigenen Heizung mehr in beiden Kellern, sondern Kirche und Pfarrhaus sind nun an Gymnasium und Öschhalle angeschlossen.

Ende 2014/Anfang 2015 wurde das gesamte Kirchendach nach dem schweren Hagel im Juli 2013 erneuert.

Der neue Kreuzweg von Sr. Caritas Müller wurde im Februar 2015 in der Werktagskapelle aufgehängt. Sr. Caritas, Dominikanerin in Cazis in der Schweiz, hat zu den üblichen 14 Stationen des Kreuzwegs noch eine 15. geschaffen, die Jesus als Auferstandenen zeigt, der Maria Magdalena begegnet. Gerade auch diese österliche Darstellung der 15. Station regt an, im Leid nicht zu verzagen, sondern aus der Nähe zu Jesus Christus zuversichtlich den Weg des Lebens zu gehen.

Von Juni-September 2015 erhielt die Kirche einen neuen Innenanstrich und neue Beleuchtungskörper.

Die Werktagskapelle (zugänglich vom Seiteneingang) ist tagsüber zum Gebet geöffnet.

Eine Rampe führt zum Seiteneingang, so dass auch mit Rollstuhl oder Kinderwagen die Kirche befahren werden kann.

Barrierefrei hören: In der Bonifatiuskirche gibt es im Bereich aller Sitzbänke im Hauptschiff eine Ringleitung (Induktionsschleife), welche die Signale der Lautsprecheranlage per magnetischer Induktion direkt an die Hörgeräte der Gottesdienstbesucher überträgt. Hierfür ist das Hörgerät auf "T" wie Telefonspule umzuschalten. Falls das Hörgerät nicht über eine eingebaute Telefonspule verfügt, kann auch ein separater Induktionsempfänger eingesetzt werden.

An der Magnettafel im Windfang hinten in der Kirche gibt es eine Börse SUCHE-BIETE-TAUSCHE. Jede/r kann dort etwas eintragen, suchen, anbieten oder tauschen.

Der Caritasausschuss sammelt auch Spenden für die Metzinger TafelSpenden können in den Körben hinten in der St. Bonifatius-Kirche und in St. Johannes Riederich abgelegt haben. Vergelt´s Gott!

Bonifatius-Saal mit Küche - Kolpingraum - Turmzimmer

Daneben gibt es noch den ehemaligen Kindergarten, in dem sich Mutter-Kind-Gruppen treffen.

Dieser sowie der Kolpingraum sind über den Fußweg zwischen Kirche und Pfarrhaus erreichbar.

Durch den Zugang rechts vom Haupteingang der Kirche gelangt man im Erdgeschoss in die eemalige Katholische Öffentliche Bücherei (für deren Raum derzeit eine neue Nutzung überlegt wird) und im Obergeschoss ins Turmzimmer, den Jugendraum der Gemeinde.

Die Vermietung von Räumen läuft ausschließlich über das Pfarramt.

Haus St. Lioba

1998 wurde das Haus Daimlerstr. 6, gegenüber der Kirche, erworben und vorwiegend in Eigenarbeit zu einem Haus der Begegnung umgebaut.

Das Haus wurde der Heiligen Lioba (geb. ca. 700/710, gest. 782), einer Weggefährtin des Hl. Bonifatius geweiht.

Es gibt dort im Erdgeschoss drei Räume mit Teeküche. Im Untergeschoss befindet sich die Lio-bar.