Firmung

Firmung

Allgemeine Informationen zur Firmvorbereitung

Die Firmung wird in unserer Gemeinde Jugendlichen der 9. Klasse gespendet.

Die Jugendlichen (die in Metzingen oder Metzingen-Neuhausen die 9. Klasse besuchen) erhalten im Herbst die Ausschreibung zum Firmkurs per Post zugeschickt. Wer außerhalb Metzingens in eine andere Schule geht, sollte sich bis Mitte September im Pfarramt melden.

Die Jugendlichen melden sich per schriftlicher Anmeldung an, sie kommen zum Firmauftakt im November. Alle weiteren Termine stehen in der Ausschreibung.

Die Jugendlichen, die sich für den Firmkurs anmelden, sollten den Religionsunterricht an ihrer Schule besuchen, nicht den Ethikunterricht.

Eine Anmeldung nach Beginn des Firmkurses ist generell nicht mehr möglich; dann erst wieder zum nächsten Kurs.

Für die Firmung benötigte Unterlagen: Alle, die nicht in St. Bonifatius Metzingen oder St. Johannes Riederich getauft wurden, legen bitte mit der Anmeldung die Seite aus dem Familienstammbuch bzw. eine Taufbescheinigung vor, damit die Firmspendung nach der Firmung an die Taufpfarrei gemeldet werden kann. Wer keine Bescheinigung hat, fordert bitte rechtzeitig vor der Firmung eine Taufbescheinigung bei der Pfarrei an, in der er/sie getauft wurde.

Ältere Jugendliche oder Erwachsene können natürlich auch noch gefirmt werden. Gerne können Sie sich an uns wenden und wir schauen, wie eine angemessene Vorbereitung aussehen kann.

Kroatische Jugendliche können entweder am deutschen Firmkurs in Metzingen teilnehmen oder am kroatisch-sprachigen Firmkurs in den kroatischen Gemeinde Metzingen und Reutlingen. Nähere Infos bei der kroatischen katholischen Gemeinde.

Italienische Jugendliche nehmen am deutschen Firmkurs teil.

Italienische Firmbewerber/innen ab 18 Jahren wenden sie bitte wegen der Vorbereitung auf die Firmung direkt an die italienische katholische Gemeinde.

Weitere Informationen zur Firmvorbereitung im Pfarramt.

Firmung 2022

Die Firmung unter dem Motto: "Viele Gaben. Ein Geist" wird am Samstag,2. Juli und Sonntag, 3. Juli 2022, in St. Bonifatius, jeweils um 14.30 Uhr durch Domkapitular Martin Fahrner bzw. Pfarrer Weiß gespendet.

33 Jugendliche haben sich angemeldet für die Vorbereitung zur Firmung in St Bonifatius. Ein Elternabend fand am Montag, 14. Februar, 19.30 Uhr im Bonifatiussaal statt, um den Weg der jungen Menschen zu begleiten.

Der Start für die Jugendlichen war am Samstag, 12. März von 14.30-17.30 Uhr im Bonifatiussaal sein.

Wir freuen uns, wenn die Jugendlichen sich selbst entscheiden, die Taufe zu erneuern und sich durch das heilige Sakrament stärken zu lassen in dieser Jugendzeit, in der sie sich einstellen auf das Leben als Erwachsene. Natürlich können Gespräche mit den Eltern oder Großeltern, Paten oder Vertrauenspersonen wertvoll sein für die Entscheidung. Bei der Firmung selbst werden Paten gewünscht sein, hinter den Jugendlichen zu stehen, denen sie vertrauen und die ihnen helfen können, ihren Weg als Christen zu gehen.

Wenn jemand sich vorstellen kann, unsere Jugendlichen in der Vorbereitung auf die Firmung als Katecheten zu begleiten, bitten wir um Kontaktaufnahme mit Pfarrer Weiß oder den Mitgliedern des bisherigen Teams: Michaela Bickert, Ingrid Cosack-Krieg, Stefan Kubina und Chris Toschka. 

Firmung 2021

Firmung 2021 - Zeit des Heiligen Geistes

„Gott ist immer bei mir“, heißt in diesem Jahr das Motto bei den Feiern der Erstkommunion. Einige Teens singen das Lied, das den „Unterschied“ ausmacht – dass wir Gott in allen auch ganz alltäglichen Ereignissen an der Seite wissen dürfen. Ganz anders hört es sich in der Vorbereitung auf die Firmung an: „Ist da wer? Gott?!“

Jugendliche und junge Erwachsene sind sich oft gar nicht mehr so sicher mit ihrem Glauben an Gott. Erfahrungen von Trennung, von Leid und Tod, aber auch naturwissenschaftliches Denken lassen Zweifel aufkommen. Es ist gut, wenn Eltern und Großeltern, wenn GruppenleiterInnen in der Firm­vorbereitung, als GesprächspartnerInnen zur Verfügung stehen. Wenn sie nicht einfach Lehrsätze sagen wollen, sondern wenn sie an ihren eigenen Fragen, Nöten und guten Erfahrungen Anteil geben. Verantwortungsvolle Überzeugung ist gefragt, nicht Zwang und Druck.

Das Sakrament der Firmung bringt mit seinen Zeichen zum Ausdruck, was wir von Gott erhoffen und erbitten: Schutz und Beistand bei der Handauflegung, Stärkung und Vergewisserung im Glauben durch die Salbung mit Chrisam. Dazu wünscht der Spender den Frieden. Und die PatInnen stehen hinter den Jugendlichen und legen die Hand auf die Schulter.

Das Sakrament der Firmung hat Domkapitular Andreas Rieg im Juli im Rahmen zweier Firmgottesdienste am 18. Juli den Jugendlichen in St. Bonifatius gespendet. Musikalische Gestaltung durch die BONi-Teens.

Dem Firmteam mit Michaela Bickert, Sigrid Cosack-Krieg, Johannes Haller, Stefan Kubina, Chris Toschka DANKE für die Durchführung der Firmvorbereitung in dieser außergewöhnlichen Situation.

Den Firmlingen wünschen wir alles Gute, Gottes Führung und Segen für ihren weiteren Lebensweg.

Wir wollen auch für uns um den Segen Gottes und um seinen Heiligen Geist beten. Pfarrer Hermann Weiß

 

Seit dem Firmstart am 20. März bereiten sich Jugendliche unserer Kirchengemeinde auf das Sakrament der Firmung vor, das am Sonntag, 18. Juli, um 15.00 Uhr durch Domkapitular Andreas Rieg gespendet wird. Die Jugendlichen besuchen in den Monaten April bis Mai verschiedene Gottesdienste und setzen sich in den Firmgruppen digital über Videokonferenz zu verschiedenen Themen ihres Glaubens auseinander, wie z.B. zum diesjährigen Firmmotiv des Bonifatiuswerkes „Ist da wer? Gott?!“ und zu ihrem Gottesbild bzw. ihrer Gottesvorstellung.

Das diesjährige Motiv zur Firmaktion 2021 wurde vom Künstler Mika Springwald aus dem Bistum Osnabrück gestaltet. Im Zentrum des Motivs begegnet uns der Schriftzug "Gott", gefolgt von einem roten Fragezeichen und einem grünen Ausrufezeichen. Gott steht im Mittelpunkt der Firmvorbereitung - um ihn soll es gehen. Das rote Fragezeichen erinnert an die (Glaubens-)Zweifel und Fragen vieler Menschen. Die Farbe Rot als Signalfarbe ermutigt dazu, diese Fragen ernst zu nehmen und darüber in den Austausch zu treten. Das grüne Ausrufezeichen symbolisiert die Erfahrung des Glaubens, dass Gott in dieser Welt lebt und wirkt. Zahlreiche Farbpunkte und Farbverläufe in unterschiedlicher Größe, Form und Farbe sind scheinbar willkürlich um den Schriftzug GOTT?! angeordnet. Sie stehen für die vielen individuellen Erfahrungen, die Menschen mit Gott machen. Gott hinterlässt - im wahrsten Sinne des Wortes - bunte Spuren im Leben der Menschen.

Wenn Sie sich vorstellen können, unsere Firmlinge in der Vorbereitung zur Firmung als Katechet/in zu begleiten, so bitten wir um Kontaktaufnahme mit dem Vorbereitungsteam. Als Voraussetzung dafür gilt: Sie sind bereits gefirmt und interessieren sich für Fragen des Glaubens.

Für das Firmvorbereitungsteam: Gemeindereferent
Johannes Haller

Firmung 2020

Die Firmung in St. Bonifatius wurde in diesem Jahr aus Gründen der Corona Pandemie von unserem Pfarrer Hermann Weiss in drei Festgottesdiensten am Freitag 09. Oktober 2020 um 18.30 Uhr, am Freitag 23.Oktober 2020 um 18.30 Uhr und am Samstag 24. Oktober 2020 um 10 Uhr in St.Bonifatius, Metzingen gespendet.

Firmung 2019

Die Firmung in St. Bonifatius wurde in diesem Jahr von Damkapitular Paul Hildebrandt am Sonntag 21. Juli 2019 um 10 Uhr in St.Bonifatius, Metzingen gespendet. Insgesamt haben sich 34 Firmbewerber seit Februar in 6 Kleingruppen auf ihre Firmung vorbereitet.  

Firmung 2018

Die Firmung in St. Bonifatius wurde in diesem Jahr von Monsignore Dr. Martin Fahrner (Leiter des Wilhemsstift Tübingen) am Samstag 21. April 2018 um 15 Uhr in St.Bonifatius, Metzingen gespendet. Insgesamt haben sich 45 Firmbewerber seit Ende November in 7 Kleingruppen auf ihre Firmung vorbereitet.  

Firmung 2017

Die Firmung 2017 war am Samstag, 6. Mai 2017 mit Domkapitular Matthäus Karrer.

35 Jugendliche und einige Erwachsene haben das Sakrament der Firmung empfangen.